„ZertFit“: Das einzige DAkkS akkreditierte Zertifizierungsprogramm für DIN 33961!

Zurzeit gibt es in Deutschland nur ein einziges Programm das zur Zertifizierung von Studios nach DIN-Norm 33961 von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditiert ist: „ZertFit“ der BSA-Zert! Somit verfügt nur die BSA-Zert über DAkkS geprüfte Qualität, Neutralität und Unabhängigkeit für eine Zertifizierung von Studios nach DIN 33961.
Mit der „Fachkraft UVSV“ bietet die Zertifizierungsstelle BSA-Zert bereits seit Jahren die gesetzlich vorgeschriebene Personenzertifizierung für Solarienbetreiber an. Mit „ZertFit“ folgte ein weiteres durch die DAkkS akkreditiertes Zertifizierungsprogramm für Fitness- und Gesundheitsanlagen auf Basis der DIN-Norm 33961. Fitness-Studios können sich durch ein „ZertFit“-Zertifikat unabhängig und neutral die Einhaltung der DIN-Norm bestätigen lassen.

Grundsätzliche Zertifizierbarkeit
Eine Zulassung zur Zertifizierung „ZertFit“ erfolgt nach individueller Prüfung des Studios auf Zertifizierbarkeit. Hierbei wird geprüft, ob die Grundvoraussetzungen der DIN-Norm 33961 zutreffen. Bei positiver Datenprüfung erhält das Studio ein Angebot und einen Antrag auf Zertifizierung.
In einem ersten Schritt kann das interessierte Studio bei der BSA-Zert über das entsprechende Fomular ein individuelles und kostenfreies Angebot anfordern. Dazu werden mithilfe eines Fragebogens Studiodaten ermittelt, die sowohl für die Prüfung der grundsätzlichen Zertifizierbarkeit als auch für die Berechnung der Zertifizierungsgebühr benötigt werden. Die Hauptanforderungen, um zu einer Zertifizierungsprüfung nach DIN-Norm 33961 zugelassen zu werden, beruhen auf:

  • Quantität und Qualität der eingesetzten Trainer
  • Gerätepark für Kraft- und Herz-Kreislauftraining

Bei positiver Datenprüfung erhält das Studio ein Vertragsangebot und einen Antrag auf Zertifizierung, der bei der BSA-Zert eingereicht werden muss. Die BSA-Zert bestätigt daraufhin die Annahme der Zertifizierung.