„ZertFit“: Die Zertifizierung für Fitnessstudios

Mit „ZertFit“ gibt es ein Zertifizierungsprogramm für Fitness- und Gesundheitsanlagen auf Basis der DIN EN 17229 sowie der DIN-Norm 33961. Fitness-Studios können sich durch ein „ZertFit“-Zertifikat unabhängig und neutral die Einhaltung der EN- und DIN-Norm bestätigen lassen.

Grundsätzliche Zertifizierbarkeit
Eine Zulassung zur Zertifizierung „ZertFit“ erfolgt nach individueller Prüfung des Studios auf Zertifizierbarkeit. Hierbei wird geprüft, ob die Grundvoraussetzungen der DIN EN 17229 und DIN-Norm 33961 zutreffen. Bei positiver Datenprüfung erhält das Studio ein Angebot und einen Antrag auf Zertifizierung.
In einem ersten Schritt kann das interessierte Studio bei der BSA-Zert über das entsprechende Fomular ein individuelles und kostenfreies Angebot anfordern. Dazu werden mithilfe eines Fragebogens Studiodaten ermittelt, die für die Prüfung der grundsätzlichen Zertifizierbarkeit benötigt werden. Die Hauptanforderungen, um zu einer Zertifizierungsprüfung nach ach DIN EN 17729 und DIN-Norm 33961 zugelassen zu werden, beruhen auf:

  • Quantität und Qualität der eingesetzten Trainer
  • Gerätepark für Kraft- und Herz-Kreislauftraining

Bei positiver Datenprüfung erhält das Studio ein Vertragsangebot und einen Antrag auf Zertifizierung, der bei der BSA-Zert eingereicht werden muss. Die BSA-Zert bestätigt daraufhin die Annahme der Zertifizierung.

Zur Angebotsanfrage