BSA-Zert - Die unabhängige Zertifizierungsstelle der BSA-Akademie

Die BSA-Zert ist die unabhängige Zertifizierungsstelle der BSA-Akademie, mit über 200.000 Teilnehmenden seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Aufbauend auf einer mehr als 35-jährigen Erfahrung in der Fitnessbranche wurde 2012 die unabhängige Zertifizierungsstelle BSA-Zert gegründet. Die BSA-Zert bietet derzeit zwei gesetzlich geforderte Personenzertifizierungen an: zum einen die Personenzertifizierung „Fachkraft UVSV“ nach der UV-Schutz-Verordnung (UVSV) als DAkkS-akkreditiertes Zertifizierungsprogramm und zum anderen die „Fachkunde EMF“ nach der Strahlenschutzverordnung (NiSV) für EMS-Trainer/-innen. Darüber hinaus führt sie neben der neuen BSA-Zert-Hygienezertifizierung auch die Dienstleistungszertifizierung „ZertFit“ zur Einhaltung der Europäischen Norm DIN EN 17229 sowie der DIN-Norm 33961 für Fitnessstudios und EMS-Anbieter durch. Mehr…

Zertifizierung für Fitness- und EMS-Studios
nach DIN EN 17229 und DIN-Norm 33961

Neu: Dienstleistungszertifizierung
nach der BSA-Zert-Hygienenorm

Neu: Personenzertifizierung Fachkunde EMF für EMS-Trainer nach der Strahlenschutzverordnung

Personenzertifizierung
nach der UV-Schutz-Verordnung

Neue europäische Norm für Fitnessstudios ersetzt Teil 1 der deutschen Norm DIN 33961

Durch die Veröffentlichung der Europäischen Norm DIN EN 17229 ist der Arbeitsausschuss im Deutschen Institut für Normung (DIN) verpflichtet, Teil 1 der nationalen DIN-Norm 33961 zurückzuziehen. Aus diesem Grund hat der Ausschuss in seiner Arbeitssitzung am 30. September 2019 den Rückzug von Teil 1 der DIN-Norm 33961 beschlossen. Die zudem vorhandenen Teile 2 bis 5 der DIN-Norm bleiben jedoch erhalten und können nach wie vor geprüft werden. Somit ist für die Kunden zukünftig auch eine Kombination aus DIN EN-Norm- und DIN-Norm-Zertifizierung möglich.

DIN-Norm 33961, Teil 5 – EMS-Training

EMS Training - ZertifizierungAls EMS-Anbieter auf neutral nachgewiesene Qualität setzen

Wer als EMS-Anbieter auf einen neutral und unabhängig nachgewiesenen Qualitätsnachweis setzen möchte, kann dies mit der BSA-Zert erreichen. Sie führt das entsprechende Zertifizierungsverfahren für die EMS-Einrichtungen durch. Damit EMS-Studios diese Möglichkeit nutzen können, ist eine Zertifizierung nach DIN EN 17229 und DIN-Norm 33961 – Teil 5 (EMS) Voraussetzung. Das Zertifizierungsverfahren besteht aus einer Dokumentenprüfung sowie ggf. einem Remote-Audit oder dem Zusenden eines EMS-Trainingsvideos. Für reine EMS-Studios beträgt die Zertifizierungsgebühr immer 39,90 €*.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns unter: +49 681 6855 330.

Weitere Informationen in der Kurzübersicht

* Die o.g. Gebühren verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Umsatzsteuer

UV-Schutz: Rechtzeitig an Rezertifizierung denken!

UV Schutz - ZertifizierungBereits qualifizierte und zertifizierte Fachkräfte müssen sich laut UV-Schutz-Verordnung mindestens alle fünf Jahre rezertifizieren, indem sie an einer eintägigen Fortbildung teilnehmen und ihre Fachkenntnisse in einer Prüfung bestätigen. Die BSA-Zert bietet diese gesetzlich vorgeschriebene Rezertifizierungsprüfung in Form einer mündlichen Prüfung an. Die Rezertifizierung dient zur Aufrechterhaltung der Anerkennung als Fachpersonal nach UVSV für weitere fünf Jahre.

Weitere Informationen zur Rezertifizierung erhalten Sie hier.